Baumnuss

Wir haben keine Ahnung, was unsere Schweizer Arbeitskollegin mit Baumnüssen meint und sie hat auch keine Idee, wie wir in Deutschland zu Baumnüssen sagen. Aber als sie in der Mittagspause die Zutaten für „Cookies de Brie Suisse mit Baumnüssen“ kauft, sehen wir: Es handelt sich um Walnüsse.

Das Rezept hat sie uns gleich mitgegeben und wir werden es am Wochenende auf jeden Fall auch probieren. Damit ihr auch in den Genuss kommt, untenstehend die Zutaten und die Erklärung zur Zubereitung.

Zutaten:

  • 250g reifer Brie de Suisse (man kann es aber sicher auch mit einem normalen Brie Käse aus dem deutschen Kühlregal versuchen)
  • 100g weiche Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 200g Mehl
  • 100g gemahlene Baumnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 125g reifer Brie de Suisse (oder eben den deutschen) zum Garnieren
  • 20 schöne Baumnusshälften zum Garnieren

Zubereitung:

Die weisse Schimmelschicht des Brie abschneiden und den weichen Käse mit Butter und Salz schaumig rühren. Ei und Eigelb unterrühren. Mehl mit gemahlenen Baumnüssen und Backpulver mischen und alles zu einem glatten Teig kneten. Zu einer Rolle von ca. 3 cm Durchmesser formen und im Kühlschrank ca. 1 Stunde kalt stellen. Die Rolle in 20 Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. In der Mitte des vorgeheizten Ofens (180 Grad) ca. 12 Minuten backen. Die 125 g Brie in 20 Ecken schneiden. In die Mitte jedes Cookies eine Ecke Brie und eine Baumnusshälfte legen. Weitere 2 Minuten fertig backen und lauwarm servieren.

Wir wünschen „Gutes Gelingen“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.